padding-top
Das Gestüt Haus Dohr - und was dahintersteckt.
Seit über 20 Jahren werden auf Haus Dohr Pferde gehalten, aufgezogen und geritten. Der alte Vierkanthof wurde für die artgerechte Haltung ausgebaut - mit viel Auslauf und direktem Zugang zu den großen Weiden. Geritten wird in der hellen, mit Holz verkleideten Reithalle, auf dem 20 x 60 m großen Dressurplatz und im umliegenden Gelände. Die Stutenherde steht den ganzen Sommer über auf den Hausweiden - nur die Stuten mit Fohlen bei Fuß kommen nachts in den Stall. Die Junghengste laufen bis zum 4. Lebensjahr sommers wie winters frei auf der großen Hengstweide.
Seit 1993 züchten wir mit spanischen pura raza - Stuten, 1995 kam ein eigener Deckhengst dazu. In der Zwischenzeit ist der PRE-Bestand auf etwa 20 Köpfe angewachsen. Über die Hälfte sind reine Cartujanos.
Vom Typ her sagt uns das klassische, barocke Pferd am meisten zu: quadratisch mit hoch aufgesetztem Hals, gerundeter, pultförmiger Kruppe und langer, schräger Schulter. Wert legen wir auf gutes Fundament mit korrekter, nicht zu steiler Stellung von Gliedmassen und Hufen. Die Bewegungen sollen raumgreifend sein, mit viel Schub aus der Hinterhand und mit deutlicher Knieaktion - aber ohne "campaneo".

Alle unsere Zuchtstuten haben einen hohen Anteil an Cartujanoblut und die meisten sind reine Kartäuser ("geschlossen im Kandarenbrand"), ebenso die Deckhengste LIOSO III und ESMERADO XI.

Unsere Stuten stammen von bekannten Züchtern wie Salvador Cortez (MIRAFLOR, BANDERILLA), Pedro Conesa (URANA), Luis Llorente (LL-GIRASOL), Vega-Yares (GENEROSA XXII).

Drei Stuten
Urana mit Fohlen Utopia

LL-Girasol

Banderilla XI

Unsere Pferde werden bewegt und ausgebildet in einer hellen holzverkleideten Halle